…dann schneit es nur einmal, und zwar den ganzen Tag. So wurde unsere Selma vor eigentlichem Start der Reise zuerst mal mit einem halben Meter Neuschnee überhäuft. Zum Glück hat der Chef vom Hotel Tirol gleich selbst Hand angelegt und uns den Weg frei gemacht.

Komplett zugeschneit

Den Schnee auf der Selma überliess er doch uns, und so schaufelten wir sie vor dem eigentlichen Start noch ganz frei. Am Samstag gings dann los, dieses Mal so richtig. Nach einer Woche Hotelkomfort, gutem Essen und bester Gesellschaft, gibt es ab sofort nur noch einen Schlaf- und Essensplatz und das ist Selma. Wir wählten Plätzchen ein Tal weiter, auf dem Parkplatz von Gries. Anscheinend gibt’s da schöne Skitouren. Was wir nicht wussten ist, dass die Griesner genau an diesem Abend ein Nachtskirennen organisierten, und wir den Parkplatz nicht ganz für uns alleine hatten…

Das hielt uns nicht davon ab, den Ofen das erste Mal einzufeuern, eine feine Bolognese zu kochen und gemütlich ein Glas Wein zu trinken.

PS: Wenn ihr eine Challenge mit der Hotelreinigungskraft möchtet, bastelt eine Tücherfigur. Sie lassen sich meist etwas noch besseres einfallen. =)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: